10 Tipps zur Pflege der Füße

10 Tipps zur Pflege der Füße

Schmerzminderung – Kreislauf – Blutdruckstabilisierung

10 Tipps zur Pflege der Füße und wie sich über 60-jährige um die Füße kümmern sollten.

Ihre Füße tragen das Gewicht des gesamten Körpers. Deshalb können Probleme mit den Füßen schnell zu Unbequemlichkeit und Unbehagen führen und das Gehen  beeinträchtigen. Dieses wiederum kann dann zur Folge Knie-, Hüft-, Rückenbeschwerden und Schmerzen haben.

Studien belegen, dass 90% der Personen irgendeine Art von Fußunannehmlichkeiten haben und 20%, einer von 5 Personen, öfters oder ständig über Fußschmerzen klagen.

Füße regelmäßig waschen

Füße durch tägliches waschen mit warmen Wasser und Seife sauber halten ohne sie einzuweichen, was die natürlichen Hautfette zerstören würde.

Füße gut trocknen

Die Füße sorgfältig nach dem Waschen trocknen, besonders zwischen den Zehen wo sich leicht Pilzinfektionen entwickeln können.

Befeuchten und feilen

Ist die Haut trocken ist es ratsam Feuchtigkeitscreme auf den gesamten Fuß aufzutragen, mit Ausnahme zwischen den Zehen. Behutsam Hornhaut und Schwielen mit Bimsstein oder einer Hornhautfeile entfernen. Nicht übertreiben, die

Haut könnte dann stärker wachsen als vorher.

Vorsichtig Zehennägel schneiden

Die Fußnägel regelmäßig mit einer Nagelschere oder Nagelclipper schneiden. Glatt abschneiden, nicht schief oder abwärts an den Rändern, es könnten die Nägel einwachsen.

Schuhgeschäft am Nachmittag

Schuhe kauft man Nachmittags. Füße schwellen im Laufe des Tages an und wenn die Schuhe am Nachmittag passen, wenn die Füße am größten sind, ist man sicher, dass sie zukünftig bequem sind.

Tipps für Schuhwerk im Berufsleben

Schuhe mit Hacken, die Eleganten, erst in der Arbeit anziehen, nach dem man Hin und Zurück zur Arbeit bequeme getragen hat. Auch versuchen die Höhe der Hacken zu variieren, mal flacher, mittel oder hoch.

Reduziertes Tragen von Schuhen mit hohen Hacken

Schlau sein bei der Schuhwahl. Spitze Schuhe und mit hohen Hacken nur bei besonderen Anlässen tragen. Entsprechend der Tätigkeit die richtigen Schuhe nehmen. Also keine Sandalen zum Bergklettern.

Strümpfe oft wechseln um Gerüche zu vermeiden

Täglich die Socken wechseln um die Füße frisch zu halten. Schmutzige Strümpfe können stinkende Füße verursachen.

Vorsicht mit dem Barfuß laufen

Sandalen oder Flip Flops tragen um Pilzen und Warzen in Schwimmbädern, öffentlichen Einrichtungen, Umkleideräumen oder Hotelbädern vorzubeugen.

Aufpassen mit Flip Flops

Nicht immer Flip Flops tragen. Sie geben keinen Halt für die Füße und können Hackenschmerzen verursachen.

Ratschläge für über 60-jährige

Für ältere Personen wird die Fußpflege immer wichtiger. Alter zollt seinen Tribut: die Haut wird dünner, Gelenke steifer und die Füße kälteempfindlicher. Hinzu kommt das Bücken schwerer fällt und die Sehkraft nachlässt. Ratsam ist alle 6 Monate ein Besuch beim Experten. Schmerzen an den Füßen sind nicht normal – sie sollten nicht weh tun.

admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.